Über einen Eintrag in mein Gästebuch freue ich mich ganz besonders.
Anregungen, Kritik oder Lob sind gern gesehen.


Neuen Gästebucheintrag erstellen

1464) Am 27. September 2006 um 09:16 Uhr schrieb Tina / Homepage

Hi,
hach bei deinen Bilder komme ich ins schwärmen über längst vergangene Zeiten, denn in den 90 igern war auch ich mehrmals in Amerika und viele deiner Bilder wecken unweigerlich Erinnerungen !!!
Ich selbst widme mich mehr der Malerei und bin leider ein absoluter Amateurphotograph...obwohl auf meinen Reisen natürlich auch sehr schöne Photos entstanden :-)
Falls du Lust hast besuche mich doch auch mal auf meiner Page und übrigens kann man meine Bilder seit einiger Zeit auch über Ebay ersteigern; ich versuche so ein wenig Fuß zu fassen und auch an Aufträge heran zu kommen. Falls du Interesse hast, gib einfach Tina C. Fröhlich bei Artikelsuch ein und dir werden sofort alle momentan eingestellten Bilder aufgelistet.
Viele Grüße und viel Freude noch mit deiner Page
Tina

Kommentar:
Habe mir die Gemälde auf Deiner Website mal angeschaut - gefallen mir wirklich sehr gut - speziell Deine Afrika- Bilder. Wünsche Dir noch viel Spaß und immer ein ruhiges Händchen! ;-)

1463) Am 23. September 2006 um 11:46 Uhr schrieb Birgit

Hallo Karsten,
bei unseren Vorbereitungen für eine Reise auf Reunion sind wir auf Deine Heimseite gestoßen. Wir haben begeistert Deinen Reunionbericht gelesen.
Jetzt ist leider alles schon wieder vorbei, es war ein Traum. Und ich wollte hier mal Danke sagen, Deine Tipps haben auch geholfen, das auf unserer Reise alles gut geklappt hat, wir waren optimal vorbereitet und haben ausschließlich gute Erinnerungen und natürlich tolle Fotos mit nach Hause gebracht.
Dein Kalenderblatt vom neuen Kalender wo der Foret Bebour mit den vielen Callas drauf ist, haben wir auch so gesehen. Ist das nicht Klasse in all den Blumen zu stehen?
Die Insel hat uns begeistert mit seiner vielschichtigen Natur. Sogar der Vulkan war so gnädig zu spucken.
Weiterhin viel Spaß auf Deinen Reisen, das ist auch unser Hobby, ich finde das schönste Hobby der Welt.
Herzliche Grüße
Birgit

Kommentar:
Hallo Birgit! Herzlichen Dank für Deinen netten Eintrag! Kann mehr gut vorstellen, daß ihr von der Vanilleinsel begeistert seit - ist schon ein herrliches Fleckchen Erde! Der Forêt de Bébour ist wirklich ein Märchenwald und mit all der üppigen Vegetation und dem meterhohen Calla- Teppich fast schon paradiesisch. Wünsche Euch noch eine schöne Urlaubsnachbereitung! ;-)

1462) Am 16. September 2006 um 13:26 Uhr schrieb Susanne

Hallo Karsten,
ich bin begeistert von Deiner Seite. Da mich Chile interessiert, finde ich es schade, daß Du Deine Seiten noch nicht updaten konntest. Mich würde besonders interessieren, wo Du auf dem Altiplano übernachtest hast. Wir wollen die Tour Arica, Lauca NP, Richtung Süden und dann wieder Arica unternehmen, sind uns aber nicht sicher, ob es irgendwo einen Zeltplatz o.ä. gibt.
Gruß Susanne

Kommentar:
Im PN Lauca kannst Du z.B. direkt am Lago Chungará zelten. Der Campingplatz ist gleich neben der CONAF Ranger Station. Nachts kann es dort aber aufgrund der Höhe (4.500m) empfindlich kalt werden. Ich selbst war während meiner Tage im PN Lauca in einer Hosteria in Putre "stationiert". Halte ich persönlich für die beste Variante, da man einerseits vom "Basislager" aus in einer halben Stunde im Park ist und auch den Salar de Surire problemlos als Tagestour von Putre aus machen kann, und andererseits der Ort mit seinen 3.500m hervorragend zur Höhenanpassung geeignet ist. Kommt man aus Arica und ist noch nicht an Höhen über 4.000m gewöhnt, sollte man auf keinen Fall im Park übernachten. Auch im MN Salar de Surire kann man meines Wissens bei der CONAF- Station campen. Sicher weiß ich, daß es dort ein kleines Refugio gibt, wo man für ein paar Dollar nächtigen kann. Wenn noch weitere Fragen sind -> Email!

1461) Am 16. September 2006 um 08:51 Uhr schrieb Bernhard Steiner

Danke für die tollen Rapa Nui - Fotos. Gottseidank hat sich seit 1991 als ich dort war, anscheinend nicht allzuviel verändert. Von meinen vielen Reisen ist die Osterinsel wohl wirklich der Nabel der Welt. Deine Seite muß ich noch öfters besuchen.

Kommentar:
Konnte im Vergleich zu meinem ersten Besuch vor 8 Jahren 2005 schon einige Änderungen feststellen (positive wie negative). Vorallem ist es doch deutlich touristischer geworden. Nichts desto trotz sind die Besucherzahlen immer noch sehr gering, und wenn man die Insel nicht gerade zum Tapati- Fest besucht, hat man sie noch nahezu für sich alleine. ;-).

1460) Am 11. September 2006 um 22:32 Uhr schrieb Andreas / Homepage

Bin zwar nur aus Zufall auf diese Page gestoßen, und eigtl. interessiert mich sowas net... aber ich muss ssagen die Bilder sehen ja grandios aus...! Das es solche Plätzchen auf unserer Erde gibt:-)

Kommentar:
Gibt es! Und ich bin mir sicher, da draussen sind noch viele, viele mehr, die nur darauf warten entdeckt zu werden!

1459) Am 9. September 2006 um 07:40 Uhr schrieb Hans / Homepage

hi,
bin schon mehrmals auf dieser super-site gewesen. hab auch -"reiseleidenschaft"- mit weniger gelegenheit und so ist es bemerkenswert wie diese site leiden schafft...
man müßte viel mehr (fern)reisen. gelungene hp und toller einsatz von karsten, ein segen für "uns" alle. l.g. Hans

Kommentar:
Danke Hans für Dein nettes Lob! Gegen's "Leiden" hilft letztendlich nur Reisen. ;-)

1458) Am 31. August 2006 um 12:23 Uhr schrieb Sandra / Homepage

Hallo Karsten,
wow wow wow, bin durch Zufall hier gelandet, und voll begeistert. Superschöne Fotos hast du gemacht. Chile hat mich besonders interessiert, da wir da selber im November hinfahren werden. Freuen uns riesig, nach deinen Bildern noch mehr.. Weiter so...
Liebe Grüße aus Oberfranken,
Sandra

Kommentar:
Da habt ihr ja einen wirklich schönen Urlaub vor Euch! Werdet von der spektakulären chilenischen Natur garantiert begeistert sein. Schöne Grüße ins benachbarte Selb!

1457) Am 26. August 2006 um 14:27 Uhr schrieb Gerhard

Hallo,
habe gerade gelesen, daß du 1996 auch die Great Sand Dunes besucht hast. Wie hast du die Location empfunden? Ich war 1987 dort und für mich war es einfach nur grossartig. Ich bin immer wieder erstaunt, wie wenig die Dünen bekannt sind. In kaum einem Reiseführer werden sie erwähnt. Hast du auch Bilder davon im Internet?
Wenn ja, wo?
Gruß Gerhard

Kommentar:
Die GSD haben mir damals sehr gut gefallen, vorallem weil sie deutlich größer und spektakulären waren, als z.B. die Sanddünen im Death Valley. Auch das herrliche Bergpanorama im Hintergrund ist mir noch in guter Erinnerung. Fotos von den GSD sind keine online. Habe zwar damals einige gemacht, allerdings ist deren Qualität zum Großteil doch eher bescheiden. Hatte damals nur eine einfache Knipse dabei, da ich zu dieser Zeit noch auf dem Video-Trip war. ;-)

1456) Am 25. August 2006 um 15:03 Uhr schrieb Mandy Bölling

Ich bin einfach nur begeistert, über die Fotos die Beschreibungen-alles. Brauch für diese Internet-Seite mal richtig viel Zeit. Ich wünschte ich hätte die Zeit und das Geld, um so viel schönes zu erleben. Schön das ich es mir hier ansehen kann. Weiter so.

Kommentar:
Herzlichen Dank für Deinen netten Eintrag!

1455) Am 25. August 2006 um 12:50 Uhr schrieb Christine Halbauer

Hallo,
wollte eigentlich nur eine Wegbeschreibung zum Alstrom Point, für den Fall, dass es in Page Jeeps zu diesem Zweck zu leihen gibt. (Wir sind, leider muss ich diesbezüglich sagen, mit einem Wohnmobil unterwegs). Die Wegbeschreibung habe ich gefunden, doch nun hänge ich schon seit Stunden in den Seiten und bin ganz hin und weg ob dieser Fotos! Neid, Neid, einige der Lichtstimmungen sind großartig. Und die Bildausschnitte ebenfalls.
Leider bin ich nun ja nicht mehr die Jüngste, und so muss ich mir einige Motive wegen des Anmarschweges vermutlich leider abschminken, wie z.B. The Wave etc.
Liebe Grüße aus Wien
Christine

Kommentar:
Danke!! Würde die Wave nicht so leicht aufgeben, denn sooo dramatisch wie man immer wieder mal hört, ist die Wanderung zur Wave nun auch wieder nicht. Wenn man die Tour gemütlich angeht und sie nicht gerade in den Hochsommer legt, kann ich sie durchaus auch für reifere Semester empfehlen. Man sollte allerdings keine grundsätzliche Abneigung gegen das Wandern haben, dann klappt das schon! ;-)

vorherige Seite · Home · nächste Seite